Das Blog zum Buch!

"Das gibt es nur in Baden!" ist das Forum für die (künftigen) Leser des Buches von Matthias Kehle und Patricia Keßler, erschienen im Silberburg-Verlag (Tübingen). Mit "Outtakes", Neuigkeiten, Ergänzungen und Allerlei rund um Baden-Württembergs schönere Hälfte. Selbstverständlich nicht nur für Badener!


Dienstag, 5. Januar 2016

9. Outtake - Das Breisacher Münster

Das Wahrzeichen von Breisach: das Stephansmünster

Man sieht es von weitem schon, das auf dem bereits in der Jungsteinzeit besiedelten Münsterberg gelegene Stephansmünster von Breisach. Es ist das Wahrzeichen der Stadt und ein bedeutendes architektonisches Zeugnis der Romanik und Gotik. Über die Bauzeit ist nicht viel bekannt, man vermutet jedoch, dass sie zwischen 1185 und 1230 lag. Besonders sehenswert sind im Innern des Münsters der kunstvolle Lettner, der Hochaltar von Hans Loi, der zwischen 1523 und 1526 entstand, sowie das kunstvoll geschnitzte Gesprenge. Dazu kommen die Wandmalereien »Das Jüngste Gericht« von Martin Schongauer, die er von 1488 bis zu seinem Tod 1491 anbrachte. Ein ganz besonderer Schatz, der im Breisacher Münster aufbewahrt wird, ist der Reliquienschrein von Peter Berlin, einem Straßburger Goldschmied. Das Kunstwerk stammt aus dem Jahre 1496.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen